Presseinformation.

24.02.2009

intec-Preis 2009 der Sachsen Bank geht an Magdeburger Maschinenbauer MAP

Die MAP Werkzeugmaschinenbau GmbH mit Sitz in Magdeburg erhält den von der Sachsen Bank gesponserten intec-Preis 2009 in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern“. Wie im vergangenen Jahr ermöglichte die Bank mit ihrem Engagement den mit 5.000 Euro dotierten Preis in dieser Kategorie sowie die feierliche Eröffnungsveranstaltung der intec 2009.

„Es gibt wenige Branchen, die so unvergleichbar für den Wirtschaftsstandort Deutschland, seine Innovationen und Technologien stehen wie der Maschinenbau“, sagte Peter Kröger, Bereichsleiter Unternehmenskunden der Sachsen Bank, der den Preis in dieser Kategorie überreichte. „Gerade in konjunkturschwachen Zeiten ist es notwendig, als Finanzierungspartner insbesondere die Schlüsselbranchen zu unterstützen, damit die tragenden Industrien und damit wichtiges Know-how und Arbeitsplätze vor Ort bleiben. Hier stehen wir als Sachsen Bank in einer besonderen Verantwortung für die Region Mitteldeutschland und deren wirtschaftliche Entwicklung.“

Ausgezeichnet wurde die MAP Werkzeugmaschinenbau GmbH für ihr Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentrum der Baureihe LPZ 500-900, das vor allem für die Bearbeitung komplex geformter Bauteile aus Leichtmetallen zum Einsatz kommt. Ausschlaggebend für den Erfolg ist die hohe Produktivität der Maschine, welche aus stark verkürzten Nebenzeiten resultiert. Insgesamt 15 Unternehmen aus Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hatten sich für den Preis in dieser Kategorie beworben.

Mit dem intec-Preis werden bereits zum zehnten Mal in zwei Kategorien herausragende Entwicklungen von ausstellenden Unternehmen im Werkzeug- und Sondermaschinenbau prämiert. Die Kriterien sind innovative Leistung und unternehmerisches Geschick bei der wirtschaftlichen Umsetzung des Produkts. Dazu wird ein mit 1.500 Euro dotierter Nachwuchs-Preis für Berufseinsteiger vergeben.

Mit der feierlichen Übergabe der Auszeichnungen wurde gestern Abend zum zwölften Mal die gleichnamige Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeug- und Sondermaschinenbau eröffnet. Gemeinsam mit der Zuliefermesse Z findet sie noch bis zum 27. Februar auf der Leipziger Messe statt.

Kontakt

LBBW Sachsen Bank
Humboldtstraße 18
04105 Leipzig

Alexander Braun
Kommunikation
Tel.: +49 341 220-39405
Fax: +49 341 220-39401

presse@Sachsenbank.de